Mag. Dr. Peter Poeckh

„Das höchste im Prinzip im Yoga ist die Anpassung der Praxis!“
Dr. Peter Poeckh wurde quasi vom Leben und Schicksal selbst zum Yoga geführt. Seine anhaltenden Schulter- und Rückenschmerzen, die vom Tennisspielen herrührten, kurierte er erfolgreich durch Yoga. Seit dieser ganz persönlichen Erfahrung schlägt er auch in seiner Tätigkeit als Arzt eine Brücke zwischen westlicher Schulmedizin und östlich traditioneller Wissenschaft des Heilens. Kein Wunder also, dass er sein medizinisch-anatomisches Wissen in das "moderne" Yoga integriert und damit auch therapiert. In seinen Stunden steht der Mensch als Individuum im Mittelpunkt und nicht das Hineinpressen in vorgegebene Endpostitionen oder etwa das Durchführen akrobatischer Übungen.

we.love.yoga

FAZIT

Im Yogazentrum Mödling wird Yoga in seiner ganzen Vielfalt weitergeben. Gearbeitet wird im Team, denn so ergänzen sich die vier Lehrer in ihren Stilen und Yoga-Erfahrungen am Besten. Dass die Übungen individuell auf die Schüler angepasst werden, versteht sich von selbst. Also eine sehr effiziente Weise für alle Yogis ihre Grenzen zu erkennen, Zeit mit Selbstreflexion zu verbringen und durch einen abwechslungsreichen Stundenplan schneller an gesetzte Ziele zu gelangen und sich gegenseitig Halt zu geben.

we.love.yoga

TIPP

we.love.yoga

SPECIAL

Einmal gratis Schnuppern in der Gruppenstunde...