Cindy Suerken

„Yoga macht glücklich“
Cindy beginnt jede Stunde mit einer Anfangsentspannung, um den Alltag zurückzulassen, anzukommen und sich seines Körper und seines Atems bewusst zu werden. Nach einer Anfangsmobilisierung, um erste Blockaden zu lösen, folgt der thematisch aufgebaute Stundenablauf - mal Schulter, Nacken und Rücken, mal Hüfte, mal starke Mitte oder innere und äußere Balance. Cindys circa 120 qm großes Studio befindet sich in einer hellen Loft zum Innenhof in einem alten Backsteingebäude. Den Schwierigkeit- und Anstrengungsgrad richtet sie ganz am Bedarf der Teilnehmer aus. Bei mehr "Hummeln im Hintern" wird’s mal etwas dynamischer und fordernder, bei kraftvoller guter Laune im Raum auch mal experimenteller und wagemutiger und wenn die Teilnehmer schon kollektiv auf allen Vieren vom Tag erschöpft die Treppe hochkrabbeln nimmt Cindy einfühlungsvoll mit einer ganz sanften und erholsamen Praxis natürlich auch darauf Rücksicht. Um sich noch mehr ihren Schülern widmen zu können wagte sie im vorletzten Jahr den Schritt ihrer Berufung zu folgen und aus ihrer ans Herz gewachsenen Nebentätigkeit einen Vollzeitberuf zu machen. Bis heute eine Entscheidung, die sie noch keinen Tag bereute. Wie Cindy es selber so empathisch ausdrückt ist es „JEDESMAL ein Hammer geniales Gefühl nach dem Unterricht in die gelösten und zufriedenen Gesichter ihrer Schüler zu blicken“ und es erfüllt sie mit besonderem Stolz, dass ihr so viel Stammschüler schon so lange die Treue halten und sie zu sehen kann wie sie sich seit den ersten Stunden bei ihr entwickelt haben.

we.love.yoga

FAZIT

Cindys besondere Aufmerksamkeit liegt in allen Stunden auf der Entwicklung der Achtsamkeit sich selbst gegenüber - Deinen Körper, Deinen Atmen wahrzunehmen und die feinen Veränderungen zu spüren, die mit jedem Atemzug in Dir geschehen, zu spüren wie viel Kraft und Energie man in diesem Moment zur Verfügung hat und dementsprechend die Übungen auszuführen. Liebevoll mit sich umgehen, auch in herausfordernden Asanas, Ehrgeiz ausschalten, Liebe einschalten und Dich auch mal vertrauensvoll von Deinem Körper überraschen lassen. Offen sein, Neues auszuprobieren, Sicherheit finden in Beständigkeit. Dich selbst in diesem Moment wieder bewusst näher zu kommen und innere Ruhe zu finden.

Freundlichkeit im Umgang mit allen Menschen, Echtheit und Authentizität liegen Cindy sehr am Herzen. Wenn sie selber angeschlagen oder erschöpft ist, kann sie keine dynamische, energetische Vinyasa-Stunde geben und vermitteln. Genauso sollen ihre Schüler auch "echt" sein können und nach ihrem Körpergefühl handeln.

Sei also „Du selbst“ und egal on Du alt oder jung, dick, dünn, gummigelenkig oder stocksteif bist - wer atmen kann, kann auch Yoga machen J.  Schau’ doch mal kostenfrei in einer Schnupperstunde vorbei, schenke Cindy Dein Vertrauen und finde heraus, ob SIE DEIN Lehrer ist!

we.love.yoga

TIPP

we.love.yoga

SPECIAL

Klaro gibt’s für alle (angehenden) Yogis, die von we.love.yoga kommen ein Special - einmal kostenlos an einer Schnupperstunde teilnehmen!