Weihnachtlicher Grießbrei

Oh yes! Grießbrei mit Kirschkompott... Wie lecker! Schmeckt zum Beispiel ganz lecker als Frühstück und mit den weihnachtlichen Gewürzen genau das richtige für die nächsten Tage...

Happy Christmas, ihr Lieben!

Zutaten für 2 Personen:

  • 500ml Pflanzenmilch
  • 125g (Dinkel- oder Kamut-) Grieß
  • 1 gute Prise Salz
  • 2 Kardamomkapseln
  • 1/2 TL Lebkuchengewürz
  • 2 TL Zimt (Ceylon)
  • 2 EL Rosinen
  • 2 TL Alsan (vegane Margarine)

Kompott:

  • 180g Sauerkirschen mit Saft
  • 1 TL Zimtpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 geh. EL Kuzu
  • Stilles Mineralwasser

Topping:

  • 3 EL Haselnüsse
  • 2 TL Kakao Nibs
  • 2 EL Granatapfelkerne

 

Kardamomkapseln mit einem Messer anritzen, Inhalt mörsern. Reismilch mit den Gewürzen aufkochen, Grieß unter Rühren (mit dem Schneebesen) einrieseln lassen. Gleichzeitig die Flamme ausschalten. Weiterhin rühren, Rosinen und Alsan zufügen. Wenn der Brei zu fest ist, noch kalte Pflanzenmilch unterrühren.

Sauerkirschen mit Saft und Gewürzen in einem Topf zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit Kuzu in kaltes Wasser

einrühren. Ich mache das mit einer kleinen Gabel. Die Konsistenz sollte etwa so wie flüssige Sahne sein. Kuzu-Mischung in das kochende Kompott einrühren, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist. Es wird allerdings im nachhinein noch dickflüssiger.

Haselnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten.

Brei in eine Schale füllen, mit Kompott bedecken und beliebig toppen. Restlichen Kompott in einem heiß ausgespültem Glas im Kühlschrank aufbewahren.

 

Wer noch mehr von Frauke Schäfer und Swinging Roots ausprobieren möchte ist hier richtig: https://www.facebook.com/swingingroots/?fref=ts

Zur Rezept-Übersicht