Ayurvedische Rote Beete Suppe - macht happy!

Rote Beete - perfekt im Winter

Ayurveda, Februar und Rote Bete - eine tolle Mischung, weil: gesunde Ernährung darf auch glücklich machen!

Im Ayurveda sind sechs Jahreszeiten benannt, die Zeit vom 22. Dezember – 21. Februar wird "Shishima" genannt, was „später Winter“ bedeutet.

Durch Kälte und Wind wird Vata erhöht. Vata ist eines der drei sogenannten Doshas die unsere individuelle Konstitution ausmachen. Zusammen mit Pitta und Kapha beeinflusst es Stoffwechsel und Krankheitsanfälligkeiten ebenso wie Charaktereigenschaften. Erhöhtes Vata kann sich mit trockener Haut, Nervosität und Reizbarkeit bemerkbar machen, ebenso wie mit Verdauungsbeschwerden oder Schlafstörungen. Wärmende Kleidung und Schutz vor Wind sind nun natürlich wichtig, aber auch wärmende Speisen, Getränke und Gewürze.

Im späten Winter baut unser Körper aber auch mehr Kapha auf um das Immunsystem zu stärken. Anregende Gewürze und warme, gekochte Speisen sorgen jetzt für Stabilität und innere Wärme. Um uns nun auszubalancieren, helfen auch erdende Lebensmittel wie Wurzelgemüse. Karotten, Pastinaken und co. sind ideal. Rote Beete zum Beispiel verringert Vata und Kapha.

Also, was haltet Ihr von einer Happy-Rote-Bete-Suppe?

Los geht´s:

 

Ayurvedische Rote-Bete-Happy-Suppe

  • 600g rote Bete
  • 1 Möhre
  • 1 Pastinake
  • 1 Zwiebel
  • 1 EL Ghee
  • 8 Körner Piment (Nelkenpfeffer)
  • 4 Gewürznelken
  • 1 TL Koriandersamen
  • 1 TL Ingwerpulver (Shunti)
  • ½ TL Kurkuma
  • 600ml Gemüsefond
  • Pippali (Langer Pfeffer) oder schwarzer Pfeffer nach Geschmack
  • Saft einer halben Zitrone
  • 1 TL Meerettich
  • 1 TL Garam Masala
  • ½ Bund frische Kräuter z.B. Koriander, Petersilie…
  • Sesamkörner oder Kürbiskerne zum Bestreuen

In einem Topf das Ghee erhitzen, die Koriandersamen, Pimentkörner und Nelken hinzugeben und darin anbrutzeln bzw. die Koriandersamen aufspringen lassen. Die Zwiebel in kleine Stücke hacken, dazu geben und anbräunen lassen. Die rote Bete schälen und in Stücke schneiden (am Besten mit Gummihandschuhen - Rote Beete färbt stark), dazugeben. Ebenso Kurkuma und Ingwerpulver darunter mischen. Mit dem Gemüsefond aufgießen und bei mittlerer Hitze ca. 15 Minuten köcheln bis das Gemüse weich ist. Die Suppe pürieren. (Vorsicht, nicht dass die Küche danach aussieht wie ein Tatort)

Mit Garam Masala, Zitronensaft und Meerrettich abschmecken. Mit frischen Kräutern und Sesamkörnern oder Kürbiskernen anrichten.

Und dann: Genießen!

 

 

Zur Rezept-Übersicht