Yoga-Retreat statt Strandurlaub?

glen-jackson-301620
Beachen geht so oder so... Aber mit Yooooga ist es noch toller!

Du suchst Entspannung? Jaaaa! In jedem Fall eine gute Idee!

Ich finde Yogareisen dafür perfekt. Denn für Körper uns Geist kann es unheimlich entspannend sein, wenn es täglich Yoga-Einheiten gibt (und nicht nur ein- oder zweimal die Woche), die kombiniert werden mit einer herrlichen Umgebung, tollen Menschen und leckerem Essen... Ja, genau! Meiner Erfahrung nach wird bei Yoga-Retreats wunderbar geschlemmt!

Das macht Lust auf eine Yogareise, oder? Also gut, dann gehen wir es mal von vorne an:

Was ist ein Yoga-Retreat?

Der Name ist hier Programm - Retreat steht für Rückzug. Und genau darum soll es auch gehen: Ein Päuschen für Dich. Eine Chance, mal die Sinne zurückzuziehen, zu genießen, nach Innen zu gucken. Und sich wieder neu zu justieren. Ich nutze diese Tage gerne, um mich mit diesen fünf Fragen zu beschäftigen und zu sehen, ob ich noch in der Spur bin.

Kann jeder mitmachen?

Ja, logisch! Es gibt ganz unterschiedliche Retreats - manchmal auch ausgerichtet auf einen bestimmten Yogastil. Aber stets achtet der Lehrer oder die Lehrer darauf, dass für jeder mitmachen kann. Es geht dabei auch niemals darum, wer sein Beim als erstes hinter den Kopf klemmen kann, sondern darum sich selbst etwas Gutes zu tun, auf sich und seinen Körper zu hören und zu spüren...

Kann ich alleine mitreisen?

Ja, unbedingt! Gerade ein Yoga-Urlaub eignet sich perfekt, wenn man alleine ist. Ich habe damit sehr gute Erfahrungen gemacht, denn es sind immer viele nette und gleichgesinnte Menschen dabei. Und eigentlich ist es gerade schön, auch mal alleine zu sein - wenn man sich zurück ziehen möchte, dann ist man niemandem etwas schuldig. Wenn man Gesellschaft sucht, ist jemand da.

Welche Lehrer bieten so etwas an?

Generell kann jeder Lehrer eine Yogareise anbieten. Und viele tun das mittlerweile auch. Zudem gibt es aber auch professionelle Veranstalter von Yogareisen, die spezielle Programme mit bestimmten Lehrern ausarbeiten. Wichtig ist, dass man professionell betreut wird und der Lehrer Erfahrung im Umgang mit Gruppen hat und sich auf die individuellen Bedürfnisse einstellen kann. Schaut gerne auch mal bei den we.love.yoga Lehrern vorbei!

Was macht man so den ganzen Tag?

Meist ist es so, dass der Tag mit einer Yoga-Einheit begonnen wird, gefolgt von einem leckeren Frühstück. Meistens ist dann Freizeit angesagt bevor es am Nachmittag weiter geht mit Yoga, Meditation, Themen-Runden... Abends sitzt man meist gemütlich zusammen und lässt den Tag ausklingen... Aber das individuelle Programm wird immer angegeben - schaut einfach, was Euch gefallen könnte.

Und die Kosten?

Es gibt mittlerweile für jede Preisklasse das passende Retreat - von einem Wochenende bis zu zwei oder drei Wochen ist alles dabei. Der Preis hängt davon ab, in welcher Umgebung - es gibt auch schon Yoga und Segeln zum Beispiel - in welchem Land und in welcher Unterkunft es stattfindet. In der Regel gibt es ein Wochenende so ab 150-250 EUR, eine Woche so um die 500-650 EUR und dann sind nach oben wenig Grenzen gesetzt. In manchen Ashrams kann man auch günstiger wegkommen und im Luxushotel ist der Preis natürlich viel höher.

Bei Fragen meldet Euch gern bei uns: hallo@we-love-yoga.de