Lebe, Liebe, Lache!

Die we.love.yoga-Inspirations- und Glückshappen!

Yoga Nidra - Schlummeryoga deluxe ;-)

Ähnlich wie Shavasana - Yoga Nidra wird auf dem Rücken liegend geübt.

Yoga Nidra ist wirklich wunderbar: Pure Entspannung, Tiefenentspannung. Ohne Schwitzen und Verrenkungen – wirklich wahr. Schlafen ohne zu schlafen und trotzdem endlich mal wieder tiefste Stille. Und zusätzlich eine intensive Körperwahrnehmung. Das ist Yoga Nidra! 

Und das Beste ist: Es funktioniert wirklich. Die körperlichen, geistigen und seelischen Purzelbäume kommen zur Ruhe und man kehrt nach einer Übungsrunde erfrischt und entspannt in den Tag zurück. Alles, was man tun muss ist sich circa eine halbe Stunde hinzulegen. Und so geht’s: Zuerst auf den Rücken legen in Shavasana (Totenstellung wie in der Schlussentspannung einer Yoga-Stunde), dann, wenn man möchte, einen Leitsatz (Sankalpa) suchen, dann mit der Wahrnehmung den Körper scannen, die Atmung beobachten und lenken, eintauchen in die Stille, die ganze Zeit versuchen, nicht einzuschlafen, und dann erfrischt wieder „aufwachen“. 

Für den Beginn empfiehlt sich in jedem Fall eine Anleitung durch einen ausgebildeten Lehrer, aber man kann auch alleine oder mit einer CD üben. Nidra-Profis erzählen von bewusstseinstranszendentalen Erlebnissen, dem eins sein mit allem, was ist – aber so weit muss es ja nicht kommen...

Wer noch mehr dazu wissen will - hier ein Artikel aus der Yoga Aktuell:

http://www.yoga-aktuell.de/yoga-spirit/geist/yoga-nidra-der-weg-zu-innerer-freiheit/