Lebe, Liebe, Lache!

Die we.love.yoga-Inspirations- und Glückshappen!

Yin Yoga Praxis aus Sicht einer Frau

Tag 16 des Pärchen Selbstversuch – 21 Tage Yoga mit YogaMeHome

Ich hatte wirklich genug „Yang“ in den letzten Tagen und freue mich daher auf eine tiefe, sanfte Yin Yoga Praxis. Die „Passivität“ brauche ich heute und genieße es einfach, dass keine große Aktivität von mir ausgehen muss. Sich langsam in die Asanas hineinzubewegen und dann sinken zu lassen ist wunderbar! Und das lange Halten der einzelnen Übungen ermöglicht es, zu entspannen...

Aber dennoch: Ich beobachte dabei oft, dass ich vor allem lerne, auszuhalten, abzuwarten und auszuharren. Sich wirklich die Zeit dafür zu nehmen, ist mir anfangs oft schwer gefallen, da eine forderndere Yoga-Praxis doch oft eher dem trubeligen „Schnellschnell“-Alltag entspricht. Und so habe ich mich zu Beginn erwischt, wie ich unruhig wurde in einer Position, weitermachen wollte... Daher können uns beim Yin Yoga zwar durchaus auch körperliche Grenzen begegnen, was zum Beispiel die Dehnung angeht, aber durchaus auch mentale Grenzen.

Daher ist es beim Yin Yoga wichtig, eine gute und beruhigende Anleitung zu haben. Ich habe mir zur Unterstützung ein Yoga Video von Helga Baumgartner rausgesucht und kann es nur empfehlen: https://www.yogamehome.org/videos/mit-yin-yoga-den-tag-beginnen-540

Helga leitet klar und mit sanfter Stimme die Übungen an – man kann wunderbar entspannen und alles sein lassen wie es eben gerade ist...