Lebe, Liebe, Lache!

Die we.love.yoga-Inspirations- und Glückshappen!

Wie Du "Energieräuber" aus Deinem Leben "streichst"

Kennst Du das auch? Menschen, von denen Du Dich"doof" behandelt fühlst? Die Dir Energie rauben, weil sie Dich ärgern. Die dafür sorgen, dass Du Dich nicht mehr gut fühlst (und wenn es nur für einen Moment ist). Diese Personen nehmen Platz in Deinem Kopf ein, den sie nicht verdient haben. Und schlimmstenfalls machst Du Dir auch noch Vorwürfe, dass mit Dir etwas nicht stimmt.

Ich stehe dann manchmal in dem Widerspruch meiner Umwelt mit Liebe und Wertschätzung zu begegnen und gleichzeitig platzt mir fast die Hutschnur vor lauter Unverschämtheit mancher Menschen. Und neulich habe ich plötzlich verstanden, dass das eine mit dem anderen eigentlich gar nichts zu tun hat. Nur weil ich für mich Grundsätze habe, heißt das ja nicht, dass ich mir alles Gefallen lassen muss.

Ganz im Gegenteil. Es ist ganz wichtig zu lernen, sich zu behaupten. Mit klaren, fairen Worten und eindeutiger Haltung das auszusprechen, was meine persönliche Grenze überschreitet. Die "richtigen" Menschen werden das verstehen. Die "falschen" Menschen nicht. Und die können wir dann auch getrost aus unserem Leben streichen. Und vor allem: Es ist in diesem Prozess wichtig zu akzeptieren, dass wir nicht von jedem gemocht werden müssen und auch nicht mit jedem gut Freund sein müssen. Das meint ein "liebevoller" Umgang nämlich ganz und gar nicht.

Denn: Wir selbst sollten uns der beste Freund sein. Das hat nichts mit Egozentrik zu tun, sondern damit, dass Du Dich selbst wertschätzt. Und das steht aus meiner Sicht in keinerlei Gegensatz zu einem klaren Wort und Konsequenz gegenüber Menschen, die in unseren "Raum" eindringen und unsere Energien negativ beeinflussen.

Fazit:

  1. Du muss nicht tolerieren, dass Dich jemand nicht gut behandelt. Stehe zu Dir. Lass Dir nicht das Gefühl geben oder gar einreden, dass Du allein das Problem bist.
  2. Es spielt dabei keine Rolle, wer das ist - ob nahe stehend oder nicht.
  3. Es ist auch egal, ob ihr Euch gerade erst kennen gelernt habt oder Euch schon länger kennt.
  4. Sprich das, was Dich stört, mit klaren und bestimmten Worten aus.
  5. Lasse los und geh weiter.