Lebe, Liebe, Lache!

Die we.love.yoga-Inspirations- und Glückshappen!

"The moment I say I am a Yogi...

... - I am not a Yogi!

Dem ist nicht hinzuzufügen, oder? Danke, Sri T. Krishnamacharya! Er ist mit Sicherheit einer der bedeutendsten Yoga-Lehrer im 20. Jahrhundert – v.a. auch deshalb, weil er viele bekannte Lehrer ausbildete. Darunter: Patthabi Jois, Indra Devi, die erste weibliche Yogini, Iyengar und seinen Sohn Desikachar. In Südindien geboren wurde Krishnamacharya von seinem Vater in Yoga und indischer Philosophie unterwiesen. Dann ging es an unterschiedliche Universitäten und nach Tibet in den Himalaya, um seine Kenntnisse zu vertiefen. Zurück in Indien unterrichtete er in Mysore und in Madras (Chennai) – und wurde bald bekannt als Hatha Yoga-Lehrer, Meister der Veda-Rezitation und ayurvedischer Heiler. Er war aber auch „anders“, denn: Er war Familienvater mit sechs (!) Kindern, unterrichtete Frauen und war setzte sich gegen seine Kritiker durch – letztendlich führte dies zur „Öffnung“ des Yoga und machte es „modern“. Der Eindruck darf aber nicht täuschen – er galt durchaus als sehr streng und autoritär. Er lebte von 1888-1989. 

http://we-love-yoga.de/yoga-abc/stars-und-sternchen#K