Sthira Sukham Asanam - Wie wir Balance finden können

Finde die Balance...

In Patanjalis Yogasutra heißt es in 2.46 "sthira sukham asanam". Für mich ist dies ein sehr bedeutendes Sutra, denn es ist gleichermaßen auf unsere Yogapraxis wie auch auf das "echte" Leben zu übertragen.

Es geht darum, Balance zu finden oder anders gesagt: Beständigkeit, Stabilität und Leichtigkeit. Sthira bedeutet so viel wie "stabil", sukha steht für "leicht" und "angenehm", asana für die "Körperhaltung". Also bedeutet es zusammen genommen so viel wie "eine stabile Körperhaltung zu finden, die gleichzeitig voller Leichtigkeit ist".

Wie schwer fällt es uns manchmal auf der Matte das Gleichgewicht zu halten, in unserer Konzentration zu bleiben. Und wie oft passiert es uns im Alltag, dass wir aus der Balance geraten, das "Drama" in uns aufsteigt und wir unseren Rhythmus verlieren.

Aber wie können wir es schaffen zwischen diesen Polaritäten dauerhaft die Balance zu finden?

Die Basis für Balance ist Stabilität. Wir brauchen genau diese Stabilität, um uns frei entfalten zu können, um in den Stürmen des Lebens beweglich zu bleiben ohne die Bodenhaftung zu verlieren. Ich denke, es hat viel damit zu tun, dass wir wissen wer wir sind, wo wir hingehören und das Vertrauen, dass alles gut ist, wie es ist.

Ausgehend von dieser stabilen Basis ist es erst möglich, Leichtigkeit und auch echte Freude zu erfahren. Damit einher geht auch eine Entspanntheit, die uns hilft, die Dinge gelassen zu nehmen. Wir brauchen kein "Drama" in unserem Leben. Denn es führt am Ende zu nichts, oder?

Das Üben von Yoga hilft uns auf diesem Weg - Auf Anspannung folgt Entspannung, auf Bewegung folgt Ruhe, in der Stabilität der Übung werden wir Leichtigkeit erfahren können...

Rein Körperlich gesehen bedeutet es, dass wir einen festen Stand und ein starkes Bewusstsein für unseren Beckenboden, das Wurzelchakra entwickeln. Davon ausgehend wird es uns zunehmend leichter fallen, die Asana entspannt zu halten und auch Leichtigkeit zu fühlen. Der Atem kann fließen und mit ihm die Energie, die ihre positive Wirkung entfaltet... Versuche dabei stets achtsam zu sein und zu spüren.

Und ganz langsam, Schritt für Schritt wird sich die Yogapraxis mit ihren Qualitäten in unserem Alltag manifestieren...

Mehr zu Patanjali und seinem Yoga Sutra findet ihr bei unseren "Stars und Sternchen" und vor allem auch in unserer Zusammenfassung zum Thema Yoga.