Lebe, Liebe, Lache!

Die we.love.yoga-Inspirations- und Glückshappen!

Warum wir das Mittagessen retten müssen...

xochi-111556 und chris-lawton-165884
Plädoyer für ein gesundes und nahrhaftes Lunch!

Das ist ein Hilfeschrei... Das Mittagessen wird immer mehr zur Nebensache. Leider! Dabei ist es wichtig, dass wir uns diese Pause gönnen, neue Kraft tanken. Früher war die Mittagszeit bedeutend - man kam zusammen, am Besten mit der ganzen Familie und nahm ein frisch gekochtes Essen zu sich. Unser Lebensrhythmus lässt dies oft leider nicht mehr zu. Wir essen im Stehen ein belegtes Etwas oder schieben einen schnellen Snack dazwischen. Und dann am Nachmittag kommt das Hungerloch und ein süßes Stückchen gerade recht.

Leute, das ist doch schade! Wir plädieren für die Auszeit am Mittag mit einem gesunden Essen. Sei es ein frischer Salat oder ein Gemüsereis beim Thai oder noch besser: Etwas selbst gemachtes. Das erfordert ein bißchen Planung, aber es lohnt sich. Unser Körper wird es uns danken. Im Ayurveda ist übrigens die Mittagsmahlzeit die Wichtigste, denn unsere Verdauungskraft ist in dieser Zeit am stärksten. Wir dürfen es uns also ruhig schmecken lassen. Gern auch mit einem kleinen süßen Nachtisch - und der Nachmittagskuchen wird überflüßig!

Und am Abend? Wer gut zu Mittag gegessen hat, dem genügt Abends meist ein leichtes Essen - und das lässt uns besser schlafen, hilft unser Gewicht zu halten und uns wohler zu fühlen, denn unser Körper kann sich erholen und den Schlaf für die nötigen Reparaturarbeiten nutzen.

In der Onlineausgabe der Yoga Aktuell findet ihr einen tollen Artikel zum Thema: http://www.yoga-aktuell.de/yoga-und-leben/ayurveda/rettet-das-mittagessen/