Lebe, Liebe, Lache!

Die we.love.yoga-Inspirations- und Glückshappen!

Liebe(n) lernen...

Liebe lernen...

Love is all around! Aber trotzdem: Mit der Liebe ist es ja so eine Sache... 

Wir alle sprechen so oft von Liebe und sie ist so elementar für uns. Und dennoch: Die Vorstellung von Liebe ist manchmal "schief"... Zu einfach irgendwie. Zu oft wird "Liebe" auch nur so dahin gesagt. Denn wir verwechseln etwas: Das Problem der Liebe ist, dass die meisten Menschen sich darum bemühen selbst geliebt zu werden, statt selbst ehrlich zu lieben. Es geht uns zu oft darum liebenswert zu sein und tun dafür die absurdesten Dinge... Wir sprinten durchs Leben für Erfolg, Reichtum und manchmal sogar Macht. Überhäufen uns mit Kleidung, Kosmetik und und und... Das alles, so glauben wir, macht uns "liebens-würdig".

Aber bei der Liebe geht es nicht um das, was oder wen wir lieben können, sondern um die Fähigkeit, dass wir selbst in der Lage sind zu lieben! Liebe kann man lernen statt darauf zu warten, dass sie einfach so "passiert". Dabei macht die Liebe Demut, Wertfreiheit oder Objektivität und, ganz wichtig, Glauben aus. Der Glaube an uns selbst, an unsere Liebe und die der anderen. Denn nur, wenn wir an uns selbst glauben können, können wir uns sicher sein, dass wir nicht von anderen abhängig sind - oder von ihrer Liebe.