Holt Euch das Grün!

peter-wendt-123928
Gemüse - Kraftpakete, die wir unbedingt in den täglichen Speiseplan einbauen sollten

Wir haben es alle schon einmal gehört: mehr Grünzeug muss auf unseren Speiseplan! 

Gründe dafür gibt es viele, aber einer ist einfach zentral: Gemüse ist die Grundlage einer gesunden Ernährung. Ein Jungbrunnen, der uns mit allen lebenswichtigen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen versorgt. Nicht vergessen dürfen wir natürlich die Antioxidantien, die uns unterstützen unsere Gesundheit zu stärken und Krankheiten abzuwehren.

Oder anders gesagt: Gemüse ist pures Kraftfutter.

So, also lasst uns anfangen mehr Gemüse zu essen und unsren Bedürfnissen gerecht zu werden statt nur davon zu reden.

Hier kommen unsere Ideen, wie es klappen kann - und als Bonus gibt es noch einen sechsten oben drauf:

  1. Pimp Dein Frühstück: Wer gerne frühstückt, der kann sein Vollkornbrot z.B. mit Avocado ergänzen oder seine (Tofu-)Eierspeise mit etwas Spinat pimpen
  2. Smoothies: Ja, Smoothies sind ja bekanntlich die Nährstoff-Allrounder. Stimmt, denn wir können nach Lust und Laune mixen was uns schmeckt. Unser Super-Tipp ist Rote Beete. Schmeckt z.B. fein gemischt mit Äpfeln oder Birnen. UNd wenn es geht verwendet auch das "Grün" der roten Power-Knollen - das sind die wahren Kraftpakete. Oder: Nehmt Grünkohl. Das geht auch.
  3. Vorspeise: Wie wäre es mit Gemüse als Vorspeise? Damit hat man das Wichtigste schon gleich am Anfang - und ein lauwarmer Gemüsesalat oder auch ein gemischter Salat mit frischen Kräutern und doch was Feines. Und: Es ist sicher gestellt, dass wir nicht schon satt sind, wenn es ans Gemüse geht!
  4. Snacken: Nehmt Euch die Zeit und schnibbelt Sellerie, Kohlrabi, Karotten und co und nehmt sie mit - wirklich gut für zwischendurch und den kleinen Hunger...
  5. Säfte: Schneller geht es wahrscheinlich kaum. Versucht an Tagen, die Euch keine Möglichkeit lassen zu kochen, einen Smoothie zu pürieren oder zu schnibbeln einen richtig guten Bio-Gemüsesaft als Ersatz.
  6. Und wenn das Gegenteil der Fall ist und ihr Euch die Zeit zum Kochen nehmen möchtet - in unserem Küchenyoga-Blog könnt ihr Euch austoben. Unsere leidenschaftlichen Profis zeigen Euch, was alles möglich ist und wie es geht! Lecker!

Also, viel Glück! Wir sehen uns im Gemüseland! Und denkt daran: Alles ist schwierig, bevor es einfach wird. Kleine Schritte in die richtige Richtung sind besser als ein großer Sprung bei dem wir stolpern.