Gelangweilt? Zeit für einen Perspektivenwechsel!

niklas-hamann-418782
Laaaaangweilig?

Ist Dir langweilig? Rotierst Du nur noch in Deinen Routinen? 

Vorab sei direkt eine Sache klar gestellt: Es ist nicht unbedingt eine schlechte Sache, wenn uns langweilig ist. Und Du musst deshalb auch nicht zwingend Dein Leben auf den Kopf stellen. Aber es ist, wie so vieles im Leben, einfach eine Sache der Perspektive.

Die Frage ist also: Welche ist Deine Perspektive?

Wir leben heute ziemlich hektisch, arbeiten, reisen, planen, treffen, reden, sporteln, ausruhen. Fast jede Minute unseres Lebens ist geplant - oder zumindest mal ziemlich viele. Und wenn wir dann plötzlich in einen Moment der Ruhe kommen, dann interpretieren wir das oft gleich als "langweilig". Was? Einen Nachmittag ohne Plan? Ohne Aufgabe oder Entertainment? Huch, und plötzlich sind da unsere Gedanken...

Ist das nun langweilig oder einfach ein Moment des Innehaltens?

Mir ist selten langweilig - ich bin eher froh für diese Momente in denen plötzlich mal nichts los ist. Wenn die To Do Liste keine offenen Punkte mehr aufzeigt, ich mal durchschnaufen kann und auch nicht reden muss.

Sollte aber dann doch mal das Gefühl auftauchen, dass ich etwas "tun" muss, versuche ich Neues auszuprobieren statt den Fernseher anzumachen oder zu shoppen oder im Netz zu surfen - wie z.B.: 

  1. Ein gutes Buch lesen - ihr habt doch sicher auch jede Menge Bücher, die ihr schon lange mal lesen wolltet oder es gibt vielleicht ein gutes Buch, dass ihr nochmal lesen könntet? Einfach mal wieder in eine andere Welt abtauchen.
  2. Schreiben - einfach das aufschreiben, was Euch gerade durch den Kopf geht, Wirkt befreiend.
  3. Raus an die Luft. Spazieren gehen. Bewusst die Umgebung anschauen. Wahrnehmen und spüren.
  4. Schläfchen gefällig? Warum sollte man sich nicht mal den Luxus gönnen und ein kleines Nickerchen machen?
  5. Einen Kakao genießen - ja, wirklich. Einen leckeren selbst gemachten Kakao. Und den so richtig genießen.

Ich bin mir so sicher - so wird vermeintliche Langeweile dazu führen, dass ihr Euch fühlt wie nach einem Kurzurlaub. Frisch und entspannt. Und wer weiß: Vielleicht kommt ihr auf einen ganz tollen Gedanken? Eine neue Idee? In diesen Phasen ist der Raum dafür da!

Und wenn Du doch etwas verändern möchtest - vielleicht inspiriert Dich dieses Interview mit einer Frau, die wirklich ALLES verändert hat: http://we-love-yoga.de/blog/kopfstand