Lebe, Liebe, Lache!

Die we.love.yoga-Inspirations- und Glückshappen!

Genießt den Morgen! Die liebsten Rituale für Kraft im Alltag

...so ist der Start in den Tag natürlich unschlagbar! ;-)

Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne, sagte schon Hermann Hesse. Und das gilt für jeden neuen Tag, oder? Morgens herrscht eine ganz besonders schöne Stimmung - der letzte Tag liegt hinter Dir, der neue vor Dir. Alles steht auf Neubeginn. Und ich muss es einfach ansprechen auch wenn es kitschig ist, aber gerade jetzt im Sommer ist es doch herrlich, wenn die ersten Sonnenstrahlen aufkommen, die Luft noch frisch ist und die Vögel zwitschern.

Ich gebe zu, das war nicht immer so. Ich hatte eine Phase, da bin ich erst auf die allerletzte Minute aufgestanden, Coffee-to-go und los. Dann hatte ich eine Phase, in der ich mich in aller Herrgottsfrühe ohne Frühstück sofort in die Yogahose gezwängt und 90 Minuten geübt habe, um dann um 9 ins Büro zu hetzen und einen 10-Stunden-Tag zu beginnen. Passt irgendwie nicht zusammen, oder? Mein Körper fand das auch nicht so toll...

Es lohnt sich in jedem Fall diese Zeit des Tages mit Ruhe und Achtsamkeit zu beginnen statt mit Hektik und Unruhe. Die Morgenmuffel unter Euch werden sich jetzt sträuben - aber versucht es mal ein bißchen früher aufzustehen und Euch ein Zeitfenster für einen sanften Start in den Tag zu schaffen. Die Kraft, die ihr hier tanken könnt, trägt Euch sicher durch die kommenden Stunden. Der Alltag ist stressig genug und umso wichtiger ist es, finde ich, dass man sich Räume schafft, die einem Kraft zurück geben und in denen man in sich ruhen darf.

Ich bin ein Freund von kleinen Ritualen, denn sie geben mir die Chance mich auch mittendrin mal kurz "rauszunehmen". Das sind meine Vorschläge für Morgen-Rituale: 

  1. Drücke Deine Dankbarkeit aus - für das, was Dir spontan in den Sinn kommt.
  2. Nimm 8-10 lange und volle Atemzüge und versuche, Dich zu konzentrieren (z.B. auf das dritte Auge oder einfach auf den Fluss des Atems) - gern am offenen Fenster.
  3. Lächle - und zwar einfach nur so!
  4. Wenn Du magst, dann setze Dir ein Ziel für den Tag - was möchtest Du heute erreichen oder machen?
  5. Und wenn Du Lust und noch Zeit hast, ist es wunderschön noch ein paar Sonnengrüße zu üben. Ganz einfach, ganz locker...

Nimm Dir die Zeit, die Du brauchst und versuche so aufzustehen, dass Du den Tag mit Ruhe beginnen kannst. Ich mag die Zeit so um 6 Uhr rum... Das ist vielleicht am Anfang schwer, aber es lohnt sich! Und dann noch ein Kaffee und ein gutes Frühstück - mal ehrlich, was soll da noch kommen, dass man nicht locker stemmt?